Existenzgründung

Gründungs-News

Gründungsreport 2021 der IHKs in NRW

Die Zahl der Gründungen ging 2020 im NRW deutlich zurück. Das hat viel mit der Corona-Pandemie zu tun, die auch das Gründungsgeschehen beeinträchtigt hat. Zugleich nutzten viele Gründer und Gründerinnen die Gelegenheit, verstärkt zu digitalisieren und Geschäftsmodelle anzupassen, wie die Sonderauswertung „Gründen in Corona-Zeiten“ zeigt. Den Report finden Sie hier.

GRÜNDERPREIS NRW 2021  – Bewerbungen noch bis zum 17. September 2021

Bereits zum zehnten Mal vergeben das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie und die NRW.BANK den GRÜNDERPREIS NRW und stellen mit der Auszeichnung auch in diesem Jahr die innovative Gründerszene des Landes in den Mittelpunkt. Ab sofort können sich erfolgreiche Unternehmensgründerinnen und -gründer für den GRÜNDERPREIS NRW 2021 bewerben und insgesamt 60.000 Euro Preisgeld gewinnen. Die Bewerbung erfolgt in diesem Jahr zum ersten Mal rein digital.
Weitere Informationen zum Wettbewerb und die elektronischen Teilnahmeunterlagen finden Sie unter:  www.gründerpreis.nrw (30.08.2021)

IHK-Außenwirtschaftstag NRW - Angebote für Startups/Gründer

Am 23. und 24. September 2021 findet der digitale Außenwirtschaftstag der 16 IHKs in NRW statt. Es ist die größte Fachkonferenz rund um das internationale Geschäft in NRW. Neu sind die Start-up-Angebote mit drei eigenen Fachforen und spezialisierter Beratung. Hier wird sich alles um die Internationalisierung von jungen Unternehmen drehen. Weitere Informationen finden Sie hier. (24.08.2021)

Digitales Start-up des Jahres 2021

Sie haben sich erfolgreich an einer Gründungsinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) beteiligt und konnten so Ihre digitale Gründungsidee erfolgreich realisieren?
Dann nutzen Sie jetzt die Chance „Digitales Start-up des Jahres 2021“ des BMWi zu werden und einen der drei Preise in Höhe von 50.000 Euro, 30.000 Euro und 20.000 Euro zu gewinnen. Neben diesen drei von einer Jury vergebenen Preisen wird auch ein Publikumspreis in Höhe von 10.000 Euro verliehen, bei dem das Publikum in einer Online-Abstimmung das Start-up mit dem besten Videobeitrag wählt. Weitere Infos gibt es hier. (17.08.2021)

Zugabe-Preis für Senior Gründerinnen und Gründer

Mit dem Zugabe-Preis zeichnet die Körber-Stiftung Menschen ab 60 Jahren aus, die ganz in der Tradition des Stifters Kurt Körber mit unternehmerischem Gründergeist Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit gefunden und dafür ein Unternehmen oder ein Sozialunternehmen aufgebaut haben (Gründungsalter: 50plus!). Es können Unternehmerinnen und Unternehmer vorgeschlagen werden, die Produkte oder Dienstleistungen mit gesellschaftlichem Mehrwert geschaffen haben, z.B. für Bildung, Integration, Arbeitsvermittlung, Soziales, Ökologie oder Klima. Weitere Informationen finden Sie hier: www.zugabe-preis.de (10.08.2021)

NEUES PROGRAMM: NRW.MicroCrowd

Seit dem 1. Oktober 2020 gibt es ein neues Angebot der NRW.BANK, das sich an Gründende und junge Unternehmen richtet, die die innovative Verbindung von Förderdarlehen und Crowdfunding nutzen möchten. Kurz erklärt: Der Startende gibt für seine Kampagne eine sogenannte Fundingschwelle an, die er zur Realisierung seines Projektes erreichen möchte. Besteht darüber hinaus noch weiterer Finanzierungsbedarf, kann parallel ein Darlehen aus dem Programm NRW.MicroCrowd beantragt werden. Weitere Informationen und ein Erklärvideo finden Sie hier. (01.10.2020)

Neues soziales Netzwerk für Gründer – Relaunch der Gründungswerkstatt Deutschland

Mit der überarbeiteten Version der Gründungswerkstatt Deutschland steht ein neues soziales Netzwerk exklusiv für Gründer bereit. Ziel ist es, das geschäftliche Potenzial von Gründungsideen optimal zu fördern. Das geschieht durch Vernetzung, durch Zusammenarbeiten und durch die Einbindung fachkundigen Rates der Gründungsexperten.  Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Selbstcheck zur Unternehmensgründung im Nebenerwerb

Wer sich im Nebenerwerb selbstständig machen möchte, sollte je nach persönlicher Lebenssituation unterschiedliche Aspekte berücksichtigen. Die SIHK gibt einen ersten Überblick über die Fragen, die sich Gründungsinteressierte vor dem Schritt in die Selbstständigkeit stellen sollten. Hier geht es zum Selbstcheck.