SIHK und Unternehmen veranstalten TecDay im MK

„Spanend kann auch spannend sein“

Gemeinsam mit neun Ausbildungsbetrieben aus dem Märkischen Kreis veranstaltete die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) einen Berufsfelderkundungstag zum Thema Technik in der Lehrwerkstatt der VDM Metals GmbH in Werdohl. Mit an Bord waren die C.D. Wälzholz KG, die Georg Menshen GmbH & Co. KG,  die Jürgens GmbH, die Lukad Holding GmbH & Co. KG, die Möhling GmbH & Co. KG, die VDM Metals GmbH, die Vossloh Fastening Systems GmbH, die thyssenkrupp hohenlimburg GmbH und die Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG.
Insgesamt 80 Schülerinnen und Schüler von sieben Schulen aus Werdohl, Plettenberg, Lüdenscheid, Altena sowie Nachrodt-Wiblingwerde erhielten einen praktischen Einblick in die Vielfalt technischer Aufgaben. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 aller Schulformen.  „Wir sind mehr als zufrieden mit der Resonanz. Unser Ziel ist es, mit dem TecDay junge Leute an das Thema Technik und an technische Berufe heranzuführen“, so Desirée Jacobi, Leiterin der SIHK-Stabsstelle „Wirtschaft macht Schule“. 
Begrüßt wurden die Teilnehmer von Beno, dem sprechenden Technik-Roboter, zusammen mit den Ausbildern und Auszubildenden der beteiligten Betriebe. Verschiedene Aufgaben hatten die Unternehmen für die jungen Techniker vorbereitet. Mit welchen Werkzeugen macht man einen Kleiderhaken aus einem Stück Metall? Wie enstehen Formteile aus flüssigem Gold? Durch Ausprobieren und mit Hilfe der anwesenden Azubis wurden ganz unterschiedliche Aufgaben nach und nach gelöst. Unter anderem konnten sich die Jugendlichen als Automechaniker testen: Eine kleine Inspektion am Smart stand an. 
„Für uns Unternehmer ist der TecDay eine gute Möglichkeit, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, praktisch Dinge selber zu erarbeiten und auszuprobieren. So ist schneller das Interesse an der Technik geweckt“, sagt Niclas von Seidlitz, Personalreferent der Lukad Holding GmbH & Co. KG.  Zudem hätten sich, so von Seidlitz, aus dem TecDay im vergangenen Jahr Praktikumsverhältnisse ergeben. „Das ist ja das, was wir uns wünschen. Das über solch ein Projekt Schüler und Unternehmen zusammenkommen.“