Verpackungsprofis

Schäfer und Flottmann liefert Verpackungsmaschinen in die ganze Welt

Das Gevelsberger Unternehmen Schäfer & Flottmann ist spezialisiert auf die Automatisierung von kompletten Verpackungslinien. Die kundenspezifischen Sondermaschinen kommen weltweit in den unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz.
Heute wird das Unternehmen in der zweiten und dritten Generation geführt. Die Kurzform „SFS“, die noch heute im Logo erscheint, steht für die beiden Gründer Fritz Schäfer und Heinrich Flottmann sowie für den Firmensitz Silschede, einen Stadtteil von Gevels-berg. Seit 1951 und damit seit nunmehr 70 Jahren entwickelt und fertigt das Familien-unternehmen Sekundärver- packungsmaschinen, wobei die Verpackung von Molkereiprodukten sowie von Ölen undFetten einen großen Teil des Portfolios einnimmt. Viele bekannte Joghurt- und Margarine-Marken, die uns täglich im Einzelhandel begegnen, werden mit Maschinen von Schäfer & Flottmann in Umkartons verpackt. „Als sich am 1. April 1951 Fritz Schäfer und Heinrich Flottmann selbstständig machten, überholten sie zunächst nur Verpackungsma-schinen, doch schon bald erfolgte die Entwicklung eigener Anlagen“, erzählt Konrad Flottmann. Corona hat die Pläne einer Jubiläumsfeier in diesem Jahr vereitelt. Doch das Unternehmen selbst hat von der Krise auch profitiert. „Milchprodukte, Flaschen, Becher, Dosen – vieles wird von unseren Maschinen in Kartons verpackt. Da in der Corona-Krise mehr Lebensmittel zu Hause verbraucht werden, boomt die Lebensmittelindustrie und unser Unternehmen verzeichnet volle Auftragsbücher“, berichtet Konrad Flottmann, dessen Großvater einer der beiden Firmengründer war. Mit seinem Vater Heinrich Flottmann leitet der 40-Jährige jetzt das Unternehmen und auch die Familie Schäfer ist noch Teilhaber. „Das Familiäre ist es auch, was unser Unternehmen ausmacht. Viele Mitarbeiter arbeiten schon lange bei uns, teilweise generationenübergreifend, jeder kennt jeden“, sagt Konrad Flottmann und bedankt sich für das Engagement und den Einsatz der etwa 100 Arbeit-nehmer in den vergangenen Jahrzehnten. (red)