Assistenzsysteme für die Praxis

Kongress Industrie 4.0

Veranstaltungsinformationen

Termin:

11. Juli 2017 von 10:00 – 17:00 Uhr

Veranstalter:

  • SIHK zu Hagen
  • IHK Arnsberg
  • FH Südwestfalen
  • Hochschule Hamm-Lippstadt

Veranstaltungsort:

SIHK-Bildungszentrum, Eugen-Richter-Str. 110, 58089 Hagen

Anmeldung:

Veranstaltungsnummer 13099843 oder bei Claudia Reinke: reinke@hagen.ihk.de
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldeschluss:

4. Juli 2017

Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit dem Begriff „Industrie 4.0“ werden hohe Erwartungen verbunden. Doch viele Mittelständler suchen noch geeignete Ansatzpunkte, um die Vorteile der digitalen Vernetzung nutzen zu können. Wir möchten anhand von konkreten Praxisbeispielen zeigen, wie der Einstieg in die Digitalisierung gelingen kann und welche Vorteile die neuen Technologien bringen. Außerdem stellen wir Ihnen Assistenzsysteme vor, die bereits erfolgreich im Einsatz sind. Neben Vorträgen erwarten Sie World Cafes, die die Möglichkeiten bieten, in kleinen Gruppen zu diskutieren und Assistenzsysteme selbst auszuprobieren. Hierzu haben Sie auch in der begleitenden Ausstellung Gelegenheit. An den Informationsständen können Sie konkrete Fragen diskutieren. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern möchten wir Ihnen Orientierung geben, wenn es darum geht, „Industrie 4.0“ in die betriebliche Praxis umzusetzen.
Ralf Stoffels, Präsident
Dr. Ralf Geruschkat, Hauptgeschäftsführer

Programm

ab 9:30 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer

10:00 Uhr: Begrüßung

  • Dr. Ralf Geruschkat, Hauptgeschäftsführer der SIHK zu Hagen
  • Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen

10:20 Uhr: Keynote

Industrie 4.0 – Assistenzsysteme zur Interaktion zwischen Mensch und Maschine
Wolfgang Prinz, Fraunhofer Institut für Angewandte Informationstechnik FIT

11:00 Uhr: Anwendungsbeispiele

Industrie 4.0 in der Praxis – Kollaborative Roboter im Produktionseinsatz
Lars Simora, Busch-Jaeger Elektro GmbH
Industrie 4.0 in der Massivumformtechnik: Einsatz digitaler Technologien zur Steigerung der Effizienz von Prozessen und Anlagen
Prof. Dr. Rainer Herbertz, Fachhochschule Südwestfalen

12:00 Uhr: Ausblick auf die World Cafes

12:30 Uhr: Mittagspause & Besuch der Ausstellung

13:30 Uhr: World Cafes

  • Gestensteuerung: Tomt Lenz, Kinemic GmbH
  • Datenbrillen in der Produktion: Wassim Saeidi, WS Kunststoff-Service
  • Digitaler Stift: Stefan Orth, Ontaris GmbH & Co. KG
  • Erweiterte und Virtuelle Realität: Mario Helle, Raumtänzer GmbH
  • Digitale Prozessunterstützung: Daniel Vornweg, Kai Bellstedt, Aventum GmbH

15:00 Uhr: Kaffeepause & Besuch der Ausstellung

15:30 Uhr: Praxisbeispiel

Einblicke in die digitale Zukunft am Beispiel von Continental Automotive
Dieter Krockauer, Continental AG

15:50 Uhr: Ausblick und Übergang zum Networking

 

Moderation: Max von Malotki, WDR-Moderator

Projekt Mittelstand 4.0 in Südwestfalen

Die Industrie- und Handelskammern Arnsberg und Hagen haben gemeinsam mit der Fachhochschule Südwestfalen und der Hochschule Hamm-Lippstadt das Projekt „Mittelstand 4.0 Südwestfalen“ entwickelt. Ziel des Projektes ist es, die Unternehmen der Region für das Thema „Industrie 4.0“ zu sensibilisieren, praxisnah zu informieren und Verbundprojekte zu initiieren, damit sich die Unternehmen rechtzeitig auf die anstehenden technologischen und organisatorischen Veränderungen einstellen und die Chancen der zunehmenden Digitalisierung nutzen können. Im Rahmen des Projektes ist eine konkrete Zusammenarbeit mit dem Spitzencluster Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe (it's owl) vereinbart.
Das Projekt wird von der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert.