Aus- und Weiterbildung

Papiertechnolge/-in

Die Tätigkeit im Überblick
Papiertechnologen und -technologinnen der Fachrichtung Papier, Karton und Pappe bedienen und überwachen Maschinen oder Anlagen, um unterschiedliche Papierarten sowie Karton und Pappe herzustellen. Die fertigen Produkte bereiten sie für den Versand vor und lagern sie fachgerecht.
Hauptsächlich arbeiten Papiertechnologen und Papiertechnologinnen der Fachrichtung Papier, Karton und Pappe in Papier-, Karton- und Pappefabriken oder in der Papierverarbeitung, z.B. in Tapetenfabriken oder bei Verpackungsmittelherstellern. Darüber hinaus können sie unter anderem in Zeitungsdruckereien oder in Recyclingfirmen tätig sein.
Die Ausbildung im Überblick
Papiertechnologe/Papiertechnologin ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).
Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird in der Industrie in den folgenden Fachrichtungen angeboten:
  • Papier, Karton und Pappe
  • Zellstoff
Ausbildungsvertrag:Den Zugang zu BABV-Online bzw. eine PDF-Vorlage finden Sie hier.
Qualifikationseinheiten:Der Beruf verfügt über Qualifikationseinheiten. Einen Vordruck für die Auswahl finden Sie hier.

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu diesem Beruf.
Ausbildungsdauer: 36 Monate
Stand der Ausbildungsordnung: 20.04.2010
Berufsschule:
(Die Berufsschule richtet sich nach dem Sitz des ausbildenden Unternehmens)
Unterrichtsform: Blockunterricht
Ausbildungsordnung: Die Ausbildungsordnung, den Rahmenplan und den Ausbildungsplan finden Sie hier
Lehrstellenatlas: Unternehmen, die in diesem Beruf im IHK-Bezirk ausbildungsberechtigt sind, finden Sie hier
Lehrstellenbörse: Aktuell freie Ausbildungsstellen finden Sie hier
IHK-Ansprechpartner: Ausbildungsberatung
Prüfungssachbearbeitung