. .
Illustration

AUS- UND WEITERBILDUNG

Technische/-r Systemplaner/-in

Die Tätigkeit im Überblick

Technische Systemplaner/innen erstellen nach Vorgaben Zeichnungen und Pläne, konstruieren rechnergestützt Einzelteile und Baugruppen und führen fachrichtungsspezifische Berechnungen durch. Außerdem fertigen sie die zugehörigen technischen Begleitunterlagen an.

Technische/r Systemplaner/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3 1/2-jährige duale Ausbildung mit Fachrichtungen findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt. Sie erfolgt in einer der folgenden Fachrichtungen:

  • Technische(r) Systemplaner/-in Fachrichtung Elektrotechnische Systeme

  • Technische(r) Systemplaner/-in Fachrichtung Stahl- und Metallbautechnik

  • Technische(r) Systemplaner/-in Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik

Die Tätigkeit im Überblick

Technische Systemplaner/innen der Fachrichtung Elektrotechnische Systeme erstellen nach Vorgaben Unterlagen für die Herstellung, Montage und den Betrieb von energie- und informationstechnischen Systemen und Anlagen.

Technische Systemplaner/innen der Fachrichtung Elektrotechnische Systeme arbeiten in Ingenieur- und Planungsbüros zur Herstellung, Montage und Betrieb von gebäude- und anlagentechnischen Einrichtungen. Auch in Konstruktionsbüros von Betrieben der Energieversorgung, Informations- und Kommunikationstechnik und des Maschinen- und Anlagenbaus sind sie beschäftigt. Darüber hinaus können sie auch in Unternehmen des Motoren- und Fahrzeugbaus und der Automatisierungstechnik tätig sein.

Technische Systemplaner/innen der Fachrichtung Stahl- und Metallbautechnik erstellen nach Vorgaben Teil- und Gesamtzeichnungen von Stahl- und Metallbauteilen für Werkstatt und Baustelle. Außerdem sind sie für die technischen Begleitdokumente verantwortlich.

Hauptsächlich arbeiten sie in Konstruktions- und Planungsbüros von Betrieben des Stahl-, Fassaden- und Metallbaus. Darüber hinaus können sie für Ingenieur- und Planungsbüros sowie im Fahrzeugbau tätig sein.

Technische Systemplaner/innen der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik erstellen nach Vorgaben technische Zeichnungen und Modelle für die Herstellung und Montage von Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung. Außerdem fertigen sie die entsprechenden Begleitunterlagen an.

Technische Systemplaner/innen der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik arbeiten hauptsächlich in Konstruktions- und Planungsbüros von Betrieben der Gebäude- und Anlagentechnik. Außerdem sind sie in Ingenieur- und Architekturbüros sowie in der öffentlichen Verwaltung tätig. Darüber hinaus sind sie z.B. bei Herstellern von Klima- und Heizungstechnik beschäftigt.

Ausbildungsvertrag:Einen Vordruck für den Ausbildungsvertrag finden Sie hier.

Ausbildungsdauer: 42 Monate
Stand der Ausbildungsordnung: 21.06.2011
Berufsschule:
(Die Berufsschule richtet sich nach dem Sitz des ausbildenden Unternehmens)

Technische Berufliche Schule 1

  • Ostring 25
    44787 Bochum
  • Telefon: 0234 96402-0
  • Fax: 0234 96402-16

Homepage
Kontakt speichern

Berufskolleg Lüdenscheid

  • Raithelplatz 5
    58509 Lüdenscheid
  • Telefon: 02351 669-10
  • Fax: 02351 669-12

Homepage
Kontakt speichern

Hönne-Berufskolleg

  • Werler Str. 4
    58706 Menden (Sauerland)
  • Telefon: 02373 906-200
  • Fax: 02373 906-240

Homepage
Kontakt speichern
Unterrichtsform: bitte bei der jeweiligen Schule erfragen
Ausbildungsordnung: Die Ausbildungsordnung, den Rahmenplan und den Ausbildungsplan finden Sie hier
Lehrstellenatlas: Unternehmen, die in diesem Beruf im IHK-Bezirk ausbildungsberechtigt sind, finden Sie hier
Lehrstellenbörse: Aktuell freie Ausbildungsstellen finden Sie hier
IHK-Ansprechpartner: Ausbildungsberatung

Atay, Can

  • Altena, Balve, Halver, Herscheid, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade, Plettenberg, Schalksmühle, Werdohl
  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 66
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Brohl, Mathias

  • Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Hagen (+ Hohenlimburg), Hemer, Herdecke, Iserlohn, Menden, Schwelm, Sprockhövel, Wetter
  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 67
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Prüfungssachbearbeitung

Bender, Heiko

  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 63
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Poschen, Ute

  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 60
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING  Bookmark setzen bei: MySpace Bookmark setzen bei: Yahoo Bookmark setzen bei: Google

DOKUMENT-NR. 7092

SIHK zu Hagen

Hauptgeschäftsstelle
Bahnhofstraße 18
58095 Hagen
Telefon 02331 390-0
Telefax 02331 13586
E-Mail sihk@hagen.ihk.de mehr

Geschäftsstelle Iserlohn

Gartenstraße 15 – 19
58636 Iserlohn
Telefon 02371 8092–0
Telefax 02371 8092-80
E-Mail iserlohn@hagen.ihk.de mehr

Geschäftsstelle Lüdenscheid

Staberger Straße 5
58511 Lüdenscheid
Telefon 02351 9094-0
Telefax 02351 9094-21
E-Mail luedenscheid@hagen.ihk.de mehr

Geschäftsstelle Ennepe-Ruhr

Pregelstraße 2
58256 Ennepetal (Oelkinghausen)
Telefon 02333 6030820
Telefax 02333 6030902 mehr

Bildungszentrum Hagen

Eugen-Richter-Str. 110
58089 Hagen
Telefon 02331 92267-0
Telefax 02331 92267-199 mehr

Technische Bildungsstätte Hemer

Am Ballo 12
58675 Hemer
Telefon 02372 55768-0 Telefax 02372 55768-30 mehr

Technische Bildungsstätte Lüdenscheid

Am Lehmberg 14
58507 Lüdenscheid
Telefon 02351 663108-0 mehr

Kaufmännische Bildungsstätte Iserlohn

Gartenstraße 15 - 19
58636 Iserlohn
Telefon 02371 8092-0
Telefax 02371 8092-80
E-Mail iserlohn@hagen.ihk.de mehr

  • SIHK-WEITERBILDUNGSANGEBOT

  • IHK-LEHRSTELLENBÖRSE

  • DIHK-NEWS AUS- UND WEITERBILDUNG

25.11.2014

Hessische IHKs verleihen Schulpreis 2014

Feierstunde in Frankfurt am Main: Am 20. November würdigten die Industrie- und Handelskammern (IHKs) und das Kultusministerium Hessens die Leistungen besonders erfolgreicher Haupt- und Realschulen im Land.

20.11.2014

England: 15 Praktikumsplätze für Azubis!

Kurzentschlossene Auszubildende aus Baden-Württemberg können sich noch bis zum 5. Dezember um einen der 15 Plätze für einen vierwöchigen Auslandsaufenthalt mit Sprachkurs und Praktikum in Plymouth, Großbritannien, bewerben.

  • IHK-FOSA