. .
Illustration

AUS- UND WEITERBILDUNG

Hotelkaufmann/-frau

Arbeitsgebiet
Hotelkaufleute steuern kaufmännische Prozesse im Hotelbetrieb und in der Hotelorganisation zur Erreichung der Unternehmensziele. Sie koordinieren die betrieblichen Bereiche nach wirtschaftlichen Vorgaben. Ihr Arbeitsgebiet ist die kaufmännische Steuerung und Kontrolle, insbesondere im Rechnungswesen und in der Personalwirtschaft.

Berufliche Fähigkeiten
Hotelkaufleute

  • erstellen Rechnungen und führen den Zahlungsverkehr durch,
  • werten betriebliche Kennzahlen aus und führen Betriebsstatistiken,
  • errechnen Kosten und Erträge,
  • kalkulieren Verkaufspreise,
  • bearbeiten Beschaffungsvorgänge,
  • führen Personalplanungen durch und bearbeiten Personalvorgänge,
  • führen Korrespondenz,
  • beraten und führen Gastgespräche.
Ausbildungsvertrag:Einen Vordruck für den Ausbildungsvertrag finden Sie hier.

Ausbildungsdauer: 36 Monate
Stand der Ausbildungsordnung: 13.02.1998
Berufsschule:
(Die Berufsschule richtet sich nach dem Sitz des ausbildenden Unternehmens)

Käthe-Kollwitz-Berufskolleg

  • Telefon: 02331 3957-0
  • Fax: 02331 3957-44

Homepage
Kontakt speichern

Berufskolleg Meschede des Hochsauerlandkreises

  • Telefon: 0291/9953-0
  • Fax: 0291/9953-120

Homepage
Kontakt speichern
Unterrichtsform: bitte bei der jeweiligen Schule erfragen
Ausbildungsordnung: Die Ausbildungsordnung, den Rahmenplan und den Ausbildungsplan finden Sie hier
Lehrstellenatlas: Unternehmen, die in diesem Beruf im IHK-Bezirk ausbildungsberechtigt sind, finden Sie hier
Lehrstellenbörse: Aktuell freie Ausbildungsstellen finden Sie hier
IHK-Ansprechpartner: Ausbildungsberatung

Baecker, Klaus-Dieter

  • Beckerfeld, Hagen, Herdecke, Wetter
  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 64
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Hermes, Karin

  • Märkischer Kreis
  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 65
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Schäfer, Sandra

  • Ennepetal, Gevelsberg, Schwelm, Sprockhövel
  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 74
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Prüfungssachbearbeitung

Schäfer, Karin

  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 54
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Kröner, Gabriele

  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 56
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING  Bookmark setzen bei: MySpace Bookmark setzen bei: Yahoo Bookmark setzen bei: Google

DOKUMENT-NR. 7032

SIHK zu Hagen

Hauptgeschäftsstelle

Bahnhofstraße 18
58095 Hagen
Telefon 02331 390-0
Telefax 02331 13586
E-Mail sihk@hagen.ihk.de

mehr

Geschäftsstelle Iserlohn

Gartenstraße 15 – 19
58636 Iserlohn
Telefon 02371 8092–0
Telefax 02371 8092-80
E-Mail iserlohn@hagen.ihk.de

mehr

Geschäftsstelle Lüdenscheid

Staberger Straße 5
58511 Lüdenscheid
Telefon 02351 9094-0
Telefax 02351 9094-21
E-Mail luedenscheid@hagen.ihk.de

mehr

Geschäftsstelle Ennepe-Ruhr

Pregelstraße 2
58256 Ennepetal (Oelkinghausen)
Telefon 02333 6030820
Telefax 02333 6030902

mehr

Bildungszentrum Hagen

Eugen-Richter-Str. 110<br>

58089 Hagen<br>

Telefon 02331 92267-0<br>

Telefax 02331 92267-199

mehr

Technische Bildungsstätte Hemer

Am Ballo 12
58675 Hemer
Telefon 02372 55768-0

Telefax 02372 55768-30

mehr

Technische Bildungsstätte Lüdenscheid

Am Lehmberg 14
58507 Lüdenscheid
Telefon 02351 663108-0mehr

Kaufmännische Bildungsstätte Iserlohn

Gartenstraße 15 - 19
58636 Iserlohn
Telefon 02371 8092-0
Telefax 02371 8092-80
E-Mail iserlohn@hagen.ihk.demehr

  • SIHK-WEITERBILDUNGSANGEBOT

  • IHK-LEHRSTELLENBÖRSE

  • DIHK-NEWS AUS- UND WEITERBILDUNG

16.04.2015

Ausbildungschancen so gut wie lange nicht

Während auch für Hauptschüler die Perspektiven auf dem Lehrstellenmarkt immer besser werden, haben viele Betriebe Schwierigkeiten, geeigneten Fachkräftenachwuchs zu finden. Darauf hat Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), hingewiesen.

16.04.2015

Zukunft sichern – Arbeit gestalten

Wie Betriebe den demografischen Herausforderungen mit zukunftsweisenden Personalstrategien begegnen können, zeigt das gemeinsame Regionalforum der Industrie- und Handelskammern (IHKs) im Ruhrgebiet und des Demografienetzwerks ddn am 18. Mai in Dortmund.

  • IHK-FOSA