. .
Illustration

AUS- UND WEITERBILDUNG

Drogist/-in

Arbeitsgebiet
Drogisten/Drogistinnen sind in Drogerien, Drogeriemärkten, Drogerieabteilungen von Einzelhandelsunternehmen und Apotheken, in Parfümerien und Kosmetikgeschäften tätig. Sie arbeiten beispielsweise als Fachberater für spezielle Drogeriewaren, als Parfümeriefachberater, Fotoberater oder -verkäufer, verkaufen Gesundheits- und Kosmetikartikel, Wasch- und Putzmittel, frei verkäufliche Arzneimittel sowie Pflanzenschutzmittel.

Berufliche Fähigkeiten
Drogisten/Drogistinnen

  • beraten Kunden fachgerecht über Beschaffenheit und Handhabung, Anwendung und Wirkungsweise der angebotenen Artikel,
  • verkaufen und verpacken Waren,
  • nehmen Abrechnungen und Kassengeschäfte vor,
  • füllen Flüssigkeiten verschiedener Konsistenz ab und um,
  • stellen Präparate für medizinische, kosmetische und technische Zwecke her,
  • präsentieren Waren und führen verkaufsfördernde Maßnahmen durch,
  • führen organisatorische und kaufmännische Arbeiten im Personal- und Rechnungswesen durch.

Ausbildungsvertrag:Einen Vordruck für den Ausbildungsvertrag finden Sie hier.

Ausbildungsdauer: 36 Monate
Stand der Ausbildungsordnung: 30.06.1992
Berufsschule:
(Die Berufsschule richtet sich nach dem Sitz des ausbildenden Unternehmens)

Karl-Schiller-Berufskolleg

  • Brügmannstr. 21 - 23
    44135 Dortmund
  • Telefon: 0231 50-23172
  • Fax: 0231 577250

Homepage
Kontakt speichern
Unterrichtsform:
Ausbildungsordnung: Die Ausbildungsordnung, den Rahmenplan und den Ausbildungsplan finden Sie hier
Lehrstellenatlas: Unternehmen, die in diesem Beruf im IHK-Bezirk ausbildungsberechtigt sind, finden Sie hier
Lehrstellenbörse: Aktuell freie Ausbildungsstellen finden Sie hier
IHK-Ansprechpartner: Ausbildungsberatung

Baecker, Klaus-Dieter

  • Beckerfeld, Hagen, Herdecke, Wetter
  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 64
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Hermes, Karin

  • Märkischer Kreis
  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 65
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Schäfer, Sandra

  • Ennepetal, Gevelsberg, Schwelm, Sprockhövel
  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 74
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Prüfungssachbearbeitung

Schäfer, Karin

  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 54
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Kröner, Gabriele

  • Telefon: (0 23 31) 3 90-2 56
  • Fax: (0 23 31) 3 90-3 43

Kontakt speichern

Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING  Bookmark setzen bei: MySpace Bookmark setzen bei: Yahoo Bookmark setzen bei: Google

DOKUMENT-NR. 6969

SIHK zu Hagen

Hauptgeschäftsstelle
Bahnhofstraße 18
58095 Hagen
Telefon 02331 390-0
Telefax 02331 13586
E-Mail sihk@hagen.ihk.de mehr

Geschäftsstelle Iserlohn

Gartenstraße 15 – 19
58636 Iserlohn
Telefon 02371 8092–0
Telefax 02371 8092-80
E-Mail iserlohn@hagen.ihk.de mehr

Geschäftsstelle Lüdenscheid

Staberger Straße 5
58511 Lüdenscheid
Telefon 02351 9094-0
Telefax 02351 9094-21
E-Mail luedenscheid@hagen.ihk.de mehr

Geschäftsstelle Ennepe-Ruhr

Pregelstraße 2
58256 Ennepetal (Oelkinghausen)
Telefon 02333 6030820
Telefax 02333 6030902 mehr

Bildungszentrum Hagen

Eugen-Richter-Str. 110
58089 Hagen
Telefon 02331 92267-0
Telefax 02331 92267-199 mehr

Technische Bildungsstätte Hemer

Am Ballo 12
58675 Hemer
Telefon 02372 55768-0 Telefax 02372 55768-30 mehr

Technische Bildungsstätte Lüdenscheid

Am Lehmberg 14
58507 Lüdenscheid
Telefon 02351 663108-0 mehr

Kaufmännische Bildungsstätte Iserlohn

Gartenstraße 15 - 19
58636 Iserlohn
Telefon 02371 8092-0
Telefax 02371 8092-80
E-Mail iserlohn@hagen.ihk.de mehr

  • SIHK-WEITERBILDUNGSANGEBOT

  • IHK-LEHRSTELLENBÖRSE

  • DIHK-NEWS AUS- UND WEITERBILDUNG

17.09.2014

Aufstieg mit Weiterbildung

Qualifizierung lohnt sich. Das belegt die 8. Weiterbildungserfolgsumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), deren Resultate ab sofort auch in einer Print-Version verfügbar sind.

12.09.2014

Betriebe wollen ihre Attraktivität für Azubis steigern

Im Werben um geeignete Auszubildende werden die Unternehmen zunehmend kreativ. Darauf hat jetzt Ulrike Friedrich, Ausbildungsexpertin des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), hingewiesen.

  • IHK-FOSA